Ermutigendes für Zwischendurch

Liebe Jugendliche, 

wie geht es euch Zuhause?
Um euch durch die nächsten Wochen zu begleiten, wollen wir euch hier regelmäßig mit Ideen zum Nachdenken, Lachen und Ausprobieren oder anderes Ermutigendes für Zwischendurch versorgen.

Schreibt uns gerne per Mail, WhatsApp oder Instagram eure Meinung, weitere Ideen oder wie es euch geht.

Viele Grüße und bleibt gesund!
Hannah und Natalie

Ermutigendes für Zwischendurch - Wochenende

Liebe Jugendliche,

ich genieße gerade das gute Wetter auf der Terrasse und hoffe, ihr habt auch eine Möglichkeit, die Sonnenstrahlen draußen zu genießen. Nicht nur im Garten fängt jetzt alles zu wachsen an, auch wir wachsen immer weiter, zumindest innerlich. Das hört übrigens mit 18 Jahren nicht plötzlich auf.
Passend dazu habe ich eine schöne Andacht zum Lied „Wachsen“ von Lina Maly gefunden.
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Lied-Andacht zum Song “Wachsen” von Lina Maly

Das Lied findet ihr hier auf Youtube: https://youtu.be/m1xxzrdao5A

Wer kennt diese Frage nicht: “Was willst du eigentlich mal werden?” Und wen nervt sie nicht. Und selbst wenn man schon “etwas geworden” ist und einen Job hat, geht die Fragerei weiter: “Was willst du eigentlich als Nächstes machen?”  Oder in der Sprache eines Coachs: “Wo siehst du dich in 5 Jahren?” Als ob ich das heute schon wüsste.

“Alle fragen, was will ich werden? Niemand fragt mich, wer ich bin”, singt Lina Maly, die Sängerin aus einem Dorf bei Hamburg, die schon mit 6 Jahren Klavierunterricht bekam. “Wer bin ich, wer will ich werden”, das ist nicht nur eine Frage für Heran-Wachsende. Es gehört zum Wesen des Menschen, dass er sich auf die Zukunft hin entwirft. Das haben Existentialisten wie Jean-Paul Sartre klar erkannt und benannt. Wer einfach nur ist, ist tot. Wer lebt, entwickelt sich weiter, hat Pläne, will morgen ein anderer sein als heute und sich trotzdem selbst treu bleiben.

Identität ist in der heutigen Zeit zum Dauerbrenner geworden. Je mehr Möglichkeiten es gibt, je mehr Freiheiten wir haben, desto stärker stehen wir unter Druck, etwas aus uns zu machen. Erfolgreiche Vorbilder für jede Altersgruppe sind ja nur einen Mausklick weit entfernt. Manchmal sind die Youtube-Stars sogar in der gleichen Klasse, zumindest die, die immer mehr Likes und Herzen kriegen als die anderen, weil sie cool rüberkommen, hübscher sind, intelligenter, weniger Mainstream.

Ein Text von Dietrich Bonhoeffer

Dass die Frage nach der Identität keine ist, die nur für junge Menschen eine Rolle spielt, zeigt das berühmte Gedicht von Dietrich Bonhoeffer, das er im Gefängnis geschrieben hat. Er war damals ein reifer und reflektierter Mann mit viel Lebenserfahrung und Kampfgeist, einer der wenigen, die vorbildlich gegen die Unfreiheit und die Diktatur der Nazi gekämpft hat. Er fragt sich:

Wer bin ich? Sie sagen mir oft,
ich träte aus meiner Zelle
gelassen und heiter und fest
wie ein Gutsherr aus seinem Schloss.

Wer bin ich? Sie sagen mir oft,
ich spräche mit meinen Bewachern
frei und freundlich und klar,
als hätte ich zu gebieten.

Wer bin ich? Sie sagen mir auch,
ich trüge die Tage des Unglücks
gleichmütig lächelnd und stolz,
wie einer, der Siegen gewohnt ist.

Bin ich das wirklich, was andere von mir sagen?
Oder bin ich nur das, was ich selbst von mir weiß?
Unruhig, sehnsüchtig, krank, wie ein Vogel im Käfig,
ringend nach Lebensatem, als würgte mir einer die Kehle,
hungernd nach Farben, nach Blumen, nach Vogelstimmen,
dürstend nach guten Worten, nach menschlicher Nähe,
zitternd vor Zorn über Willkür und kleinlichste Kränkung,
umgetrieben vom Warten auf große Dinge,
ohnmächtig bangend um Freunde in endloser Ferne,
müde und leer zum Beten, zum Denken, zum Schaffen,
matt und bereit, von allem Abschied zu nehmen?

Wer bin ich? Der oder jener?
Bin ich denn heute dieser und morgen ein andrer?
Bin ich beides zugleich? Vor Menschen ein Heuchler
und vor mir selbst ein verächtlich wehleidiger Schwächling?
Oder gleicht, was in mir noch ist, dem geschlagenen Heer,
das in Unordnung weicht vor schon gewonnenem Sieg?

Wer bin ich? Einsames Fragen treibt mit mir Spott.
Wer ich auch bin, Du kennst mich, Dein bin ich, o Gott!

(Dietrich Bonhoeffer, Widerstand und Ergebung)


Linda Maly weiß: “Irgendwann blüh’ ich schon auf, irgendwann blüht alles auf.” Sie träumt von einem Ende der Gedeihstörung, vom Ausgewachsensein. Ich glaube, diese Hoffnung ist berechtigt. Und es ist eine Hoffnung, die mit Gott zu tun hat. Weil er uns geschaffen hat und wollte, dass wir so sind, wie wir sind, müssen wir nicht erst einen Idealzustand erreichen. Mit allem Vorläufigen und Unvollkommenem sind wir bei ihm als dem großen Gärtner und Menschenliebhaber gut aufgehoben. In seinem Garten gibt es keine nutzlosen Pflanzen, jeder hat seinen Platz und ist ein Teil des großen Ensembles. Er lässt seine Sonne scheinen über jedes Gewächs, auch über uns, auch heute.

Gebet

Herr, unser Gott, du Menschenfreund. Danke, dass du jeden von uns einmalig gemacht hast. Jeder ist begabt und individuell auf seine je besondere Art. Lass uns das nie vergessen. Lass uns andere so behandeln, mit Respekt und Würde. Gib uns Achtung für jedes deiner Geschöpfe.
Wir bitten dich für diesen Tag: Begleite und behüte uns, lass uns lernen und wachsen, zeige uns aber auch die Grenzen des Wachstums und die Zeiten und Orte, wo wir innehalten müssen und einfach das Leben genießen und feiern.
Sei du jetzt bei uns mit deinem Segen.
Amen.

Diese Andacht stammt von Thomas Ebinger

Ermutigendes für Zwischendurch - Freitag, 27. März

Liebe Jugendliche,
ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass es einige Künstler gerade recht schwer haben.
Es gibt eine bundesweite Spendenaktion der Deutschen Orchester-Stiftung zugunsten freiberuflicher Musiker*innen. 

Hier gibt es weitere Infos, überlegt euch, ob ihr spenden wollt und verbreitet die Info weiter: https://orchesterstiftung.de

Außerdem gibt es einige Künstler, die kreative Ideen entwickelt haben, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Die Band Das Lumpenpack hat sogar ein Quarantäne-Konzert gespielt, natürlich gibt es auch ein Corona-Lied, hier könnt ihr euch das Youtube-Video ansehen: https://youtu.be/L5JfbQTCeSc
Das ganze Konzert seht ihr hier: https://youtu.be/BY4eGESChHc
Schaut mal rein, es lohnt sich!

Ermutigendes für Zwischendurch - Donnerstag, 26. März

Gedanken zur Jahreslosung 2020

Bin ich bereit zu springen, bin ich bereit der Verheißung Jesu zu trauen, dass ich auch auf ungewissem Untergrund gehen kann?

Auch sonst im Leben gibt es nirgendwo 100%-ige Sicherheit. In Glaubensdingen hätten wir das gern und verweigern daher den nächsten Schritt.

In der Geschichte, aus der dieser Vers stammt, erleben wir einen verzweifelten Vater, der trotz seiner Zweifel alles auf eine Karte setzt und sich an Jesus und seine Jünger wendet. Und er wird nicht enttäuscht.

Ermutigendes für Zwischendurch - Mittwoch, 25. März

Falls ihr nicht mehr wisst, was ihr in eurer freien Zeit tun könnt, hier ein paar Tipps für Vergünstigungen zu verschiedenen Themen:

Lesen / Hörbücher hören

Für einen Zeitraum von 3 Monaten kann man die online Versionen aller christlicher Zeitschriften bei SCM Magazine kostenlos nutzen (Web App oder natürlich App für's Tablet). Das Ganze hat keinen Haken, endet nach 3 Monaten automatisch ohne Kündigung und kostet tatsächlich nix!
https://microshop.bundes-verlag.net/christliche-magazine-gratis-lesen/

Bei Weltbild gibt es bis 19.04.2020 50 % Rabatt auf alle Hörbuch-Downloads mit dem Gutscheincode: HOER50
https://www.weltbild.de/buecher/hoerbuecher-hoerspiele/Hoerbuch-Download

Sprachen lernen

Sprachen lernen dauerhaft kostenlos - online oder offline mit der App "50Languages". Online-Kurse, Apps, Tests und Übungen, Spiele, Vokabeltrainer und vieles mehr.
https://www.50languages.com/sprachen-lernen-kostenlos

Ein Gratismonat bei Babbel zum Sprachen lernen für alle Schüler*innen und Student*innen, die an einer Schule oder Hochschule eingeschrieben sind, die momentan geschlossen ist. Der Code kann bis zum 01.05. eingelöst werden und der Zugang zu Babbel ist ab dem Einlösen für einen Monat lang freigeschaltet.
https://de.babbel.com/de/magazine/babbel-gratis-fuer-schueler-und-studenten?awc=14010_1585134123_49bd27a889eb6c58de0fcaf7e8facd23

Konzerte hören

Die Berliner Philharmonie hat geschlossen, bis zum 31. März kann man aber einen kostenlosen Zugang erhalten, um 30 Tage lang alle Konzerte und Filme der Digital Concert Hall sehen zu können.
https://www.digitalconcerthall.com/de/home

Puzzle

Puzzles mit eigenen Fotos erstellen. Nach dem Lösen des Puzzle-Quiz spart man 25% auf den gesamten Einkauf.
https://www.fotopuzzle.de/

Weitere Ideen ergänzen wir gerne!